Motorsport

GT-Serie: Bartels erobert Führung zurück

SID
Sonntag, 30.08.2009 | 17:31 Uhr
In der FIA-GT-Meisterschaft liegt Michael Bartels wieder vorne
© Getty
Advertisement
National Rugby League
Live
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Titelverteidiger Michael Bartels aus Plettenberg und sein italienischer Partner Andrea Bertolini haben beim 5. Saisonlauf der FIA-GT-Meisterschaft in Budapest im werksunterstützten Maserati MC12 die Tabellenführung zurückerobert.

Das Duo belegte in dem Zwei-Stunden-Rennen (67 Runden) hinter dem früheren Formel-1-Piloten Karl Wendlinger (Österreich) und Ryan Sharp (Großbritannien) im Saleen S7-R den zweiten Platz.

Die bisherigen Tabellenführer Mike Hezemans/Anthony Kumpen (Niederlande/Belgien) kamen in ihrer Corvette Z06 nicht über Rang sechs hinaus und haben in der Tabelle nun drei Punkte Rückstand auf Bartels/Bertolini (36:39).

Bartels hat Titelverteidigung im Blick

"Nach dem Qualifying haben wir mit so einem Resultat ganz sicher nicht gerechnet. Die erfolgreiche Titelverteidigung können wir nun auch dank der Hilfe unserer Teamkollegen wieder ins Auge fassen", sagte Bartels.

Der ehemalige Formel-1-Pilot stand nur auf Startplatz sechs und profitierte kurz vor Rennende von einem teaminternen Platztausch.

Mit den Rängen zwei und drei konnte die Bartels-Truppe Vitaphone Racing Team aus Herborn außerdem die Führung in der Teamwertung weiter ausbauen.

Alles rund um den Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung