Motorsport

Loeb bewirbt sich für Formel-1-Cockpit

SID
Sebastien Loeb ist der Schumi des Rallyesports. Loeb gewann die WM fünf Mal, von 2004 bis 2008
© Getty

Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb würde gerne für Toro Rosso in der Formel 1 fahren. "Ich stehe zur Verfügung", sagte der Franzose.

Der fünfmalige Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb hat unverhohlenes Interesse am Formel-1-Cockpit seines französischen Landsmannes Sebastien Bourdais bei Toro Rosso angemeldet.

Testfahrten im vergangenen Herbst

"Wenn Toro Rosso einen Fahrer braucht, würde ich gerne aushelfen. So lange sich die Kalender der Formel 1 und der Rallye-WM nicht überschneiden, ist alles möglich. Ich stehe jedenfalls zur Verfügung, wenn bei Toro Rosso ein Platz frei ist", sagte Loeb der "L'Equipe".

Loeb hatte im vergangenen Herbst für Toro Rosso in Barcelona Testfahrten bestritten und im Juni mehrere Gespräche mit der Teamleitung geführt.

Bourdais droht bei Toro Rosso Spekulationen zufolge nach dem Großen Preis von Deutschland am Sonntag auf dem Nürburgring wegen bislang enttäuschender Ergebnisse der Rauswurf. Allerdings ist der junge Jaime Alguersuari heißester Kandidat auf die Bourdais-Nachfolge.

Alonso: "Ich will ein Auto, mit dem ich siege"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung