Hülkenberg gewinnt GP2-Rennen am Nürburgring

SID
Samstag, 11.07.2009 | 17:56 Uhr
Williams-Testfahrer Nico Hülkenberg holt seinen erste Sieg in der GP2
© Imago
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Beim Rennen am Nürburgring hat Nico Hülkenberg seinen ersten Sieg in der GP2-Serie gefeiert. In der Gesamtwertung liegt er mit einem Punkt Rückstand auf Rang zwei.

Nico Hülkenberg aus Emmerich hat beim Heimspiel auf dem Nürburgring seinen ersten Sieg in der GP2-Serie gefeiert und ist bis auf einen Punkt an den Gesamtführenden Romain Grosjean herangerückt.

Der 21-jährige Hülkenberg, der von Michael Schumachers Manager Willi Weber betreut wird, fuhr von der Pole Position einen souveränen Start-Ziel-Sieg heraus und holte nach den zwei Zählern für den besten Startplatz auch noch den Zusatzpunkt für die schnellste Runde.

Nur noch einen Punkt Rückstand

Mit 39 Punkten rückte er ganz nah an den Franzosen Grosjean (40) heran, der von Startplatz 14 bis auf Rang sechs nach vorne gefahren war, dann aber zwei Rennen vor Schluss ausfiel.

Der Russe Witali Petrow hat nach Platz vier 38 Punkte auf dem Konto. Hülkenberg hatte nach 35 Runden 13,9 Sekunden Vorsprung vor dem Spanier Roldan Rodriguez.

Am Sonntag findet um 10.30 Uhr das zweite Rennen des Wochenendes statt, in dem Hülkenberg jetzt als Samstagssieger auf Startplatz acht steht.

Alles rund um den Motorsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung