Motorsport

Sainz erobert in Brasilien die Spitze

SID
Carlos Sainz konnte 1990 und 1992 die Rallye-Weltmeisterschaft für sich entscheiden
© Getty

Carlos Sainz hat am zweiten Tag der Rallye dos Sertoes zusammen mit Co-Pilot Lucas Cruz Senra die VW-Teamkollegen Nasser Al-Attiyah und Timo Gottschalk an der Spitze abgelöst.

Der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz hat am zweiten Tag der Rallye dos Sertoes in Brasilien in einem VW-internen Tausch die Führung übernommen.

Lokalmatadoren mit Aufhängungsschaden

Der Spanier war mit seinem Landsmann Lucas Cruz Senra auf dem Beifahrersitz auf den 334 Wertungskilometern zwischen Santa Helena de Goias und Cidade de Goias im VW Touareg mehr als sieben Minuten schneller als sein neuer Teamkollege Nasser Al-Attiyah aus Katar und hat in der Gesamtwertung jetzt 1:40,3 Minuten Vorsprung.

Al-Attiyah hatte mit Co-Pilot Timo Gottschalk tags zuvor bei seinem ersten Einsatz für die Wolfsburger gleich einen Etappensieg gefeiert.

Das dritte VW-Duo mit den beiden Lokalmatadoren Mauricio Neves/Eduardo Bampi, das nach dem ersten Tag sogar noch vor Sainz auf Platz zwei lag, fiel nach einem Schaden an der Radaufhängung weit zurück.

Solberg führt bei Polen-Rallye

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung