Motorsport

Bradl geht als Achter ins Rennen

SID
Samstag, 16.05.2009 | 15:02 Uhr
Stefan Bradl fährt seit 2008 für das deutsche Team Grizzly Gas Kiefer Racing
© Getty

Stefan Bradl geht beim Großen Preis von Le Mans als Achter ins Rennen. Bradl ist damit in der Klasse bis 125ccm bester Deutscher, Jonas Folger startet lediglich von Rang 16.

Stefan Bradl geht beim Großen Motorrad-Preis von Frankreich in Le Mans als Achter und damit bester Deutscher ins Rennen der Klasse bis 125ccm. Der Aprilia-Pilot aus Zahling brauchte für seine beste Runde 1:48:508 Minuten. Shooting-Star Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia/1:51,001) startet nur als 16.

Für Sandro Cortese, als Fünfter derzeit bester Deutscher in der WM-Wertung verlief das Qualifying denkbar ungünstig. Er kam mit 1:54,504 Minuten nur auf Platz 24 und war damit schlechtester der qualifizierten Fahrer. Die Pole Position sicherte sich der Spanier Marc Marquez (KTM/1:47,080).

Alles rund um den Motorsport

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung