Tarquini sichert sich die Pole in Valencia

SID
Samstag, 30.05.2009 | 17:17 Uhr
Gabriele Tarquini startet in Valencia von der Pole Position
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1

Bei der Tourenwagen-WM startet der ehemalige Formel-1-Pilot Gabriele Tarquini in Valencia zum ersten Mal in dieser Saison von der Pole. Startplatz zwei sicherte sich Yvan Muller.

Der frühere Formel-1-Pilot Gabriele Tarquini steht beim 9. Saisonlauf zur Tourenwagen-WM am Sonntag im spanischen Valencia zum ersten Mal in dieser Saison auf der Pole Position. Der 47-jährige Italiener war im Werks-Seat Turbodiesel 0,232 Sekunden schneller als der französische Titelverteidiger und Gesamtführende Yvan Muller (Seat/1:44,646).

Zudem bescherte Tarquini seinem Arbeitgeber bei dessen "Heimspiel" die 16. Trainingsbestzeit in der WM. Damit hat die spanische VW-Tochter in der sechsjährigen WM-Historie mit BMW (16) gleichgezogen.

Bester BMW auf Startplatz fünf

Augusto Farfus (Brasilien) startet als bester BMW-Fahrer hinter den weiteren Seat-Piloten Jordi Gene (Spanien) und Tiago Monteiro (Portugal) vom fünften Startplatz. Dagegen musste sich Jörg Müller (Hückelhoven) in seinem Schnitzer-BMW 320si mit Startposition elf zufriedengeben.

In der Tabelle liegen Muller (45 Punkte), Farfus (39) und Tarquini (34) an der Spitze. Müller ist mit 20 Punkten Achter.

Alle News und Hintergrundberichte rund um den Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung