Irland-Rallye

Loeb fährt weiter vorne weg

SID
Samstag, 31.01.2009 | 18:30 Uhr
Sebastien Loeb zeigte sich in Irland in Galaform
© sid
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Weltmeister Sebastien Loeb hat seine Führung bei der Irland-Rallye ausgebaut. Der Citroen-Pilot führt nach dem zweiten Tag mit 1:09,1 Minuten Vorsprung vor Dani Sordo.

Titelverteidiger Sebastien Loeb fährt zum Auftakt der Rallye-WM 2009 wieder seinem ersten Sieg entgegen.

Am zweiten Tag der Irland-Rallye, die er bei ihrer WM-Premiere 2007 gewonnen hatte, baute der Franzose in seinem Citroen C4 seinen Vorsprung vor seinem spanischen Teamkollegen Dani Sordo auf 1:09,1 Minuten aus.

Gala-Vorstellung von Loeb

Vize-Weltmeister Mikko Hirvonen aus Finnland liegt als Dritter in seinem Ford Focus bereits 2:30,9 Minuten zurück.

Loeb setzte auf der verregneten grünen Insel seine Gala-Vorstellung fort. Nachdem er bereits am Freitag fünf von sechs Bestzeiten geholt hatte, war der fünfmalige Weltmeister am Samstag in vier der fünf Wertungsprüfungen der Schnellste.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung