Leichtathletik

Leichtathletik-WM 2019: Datum, Austragungsort und Übertragungen

Von SPOX
Leichtathletik-WM 2019: Datum, Austragungsort und Übertragungen.

Wann findet die Leichtathletik-WM 2019 statt? Wo finden die Wettkämpfe statt? Und wie kann ich das Ganze live im TV und Stream verfolgen? Alle Antworten hat SPOX für Euch.

Die Generalprobe für Olympia 2020 steht an. Alle Infos findet ihr hier.

Wo findet die Leichtathletik-WM 2019 statt?

Die 17. WM der Leichtathletik findet in der katarischen Hauptstadt Doha statt. Ebenfalls um die Austragung beworben hatten sich Eugene (USA) und Barcelona (Spanien).

Alle Wettbewerbe (außer der beiden Marathons) finden dabei im Khalifa International Stadium statt. Das Stadion wurde bis zum Jahr 2017 renoviert und gilt als Nationalstadion Katars. Dort finden 40.000 Menschen Platz.

Ein innovatives Kühlsystem in der Arena soll dafür sorgen, dass die Athleten bei maximal 28 Grad Leistungssport betreiben können, auch wenn die Außentemperaturen die 40-Grad-Marke übersteigen.

Leichtathletik-WM 2019: Wann geht's los?

Eröffnet wird die WM am 27. September, beendet sein werden die Wettkämpfe am 8. Oktober.

Damit startet die WM später als gewohnt. Grund dafür ist, dass der Sommer in Katar schlichtweg zu heiß für sportliche Wettkämpfe ist (Temperaturen jenseits der 50 Grad sind nicht ungewöhnlich).

So seht Ihr die Leichtathletik-WM 2019 LIVE im TV und Stream

Wie bereits von den vorigen WMs gewohnt, wechseln sich ARD und ZDF mit den Übertragungen ab.

Die ersten fünf Tage werden dabei von der ARD übernommen, anschließend zeigt das ZDF alle Wettkämpfe live.

Ihr wollt die WM im Livestream verfolgen? Kein Problem! Sowohl ARD als auch ZDF streamen kostenlos.

Leichtathletik-WM: Dominanz der USA

Schaut man sich die Medaillenspiegel der vergangenen acht Weltmeisterschaften an, erkennt man eine deutliche Dominanz der Amerikaner. Sieben Mal stand in diesem Zeitraum die USA ganz oben. Lediglich 2015, bei der WM in Peking, behielten die USA nicht die Oberhand - obwohl sie die meisten Medaillen holten. Es dominierten die Kenianer, die traditionell in den Mittel- und Langstreckendistanzen der Laufwettbewerbe vorneweg laufen.

Deutschland im Medaillenspiegel häufig abgeschlagen

Die deutschen Athleten warten bereits seit 20 Jahren auf eine Top-3-Platzierung im Medaillenspiegel der alle zwei Jahre stattfindenden Weltmeisterschaften.

Bei der vergangenen WM 2017 gewann für Team Germany lediglich Johannes Vetter (Speerwurf) eine Goldmedaille. Insgesamt gab es fünf Medaillen für Deutschland, was für Platz zehn im Medaillenspiegel reichte.

Der Medaillenspiegel der WM 2017

Pl.LandGoldSilberBronzeGesamt
1USA1011930
2Kenia52411
3Südafrika3126
4Frankreich3-25
5Volksrepublik China2327
6Großbritannien2316
7Äthiopien23-5
8Polen2248
9Athleten unter neutraler Flagge15-6
10Deutschland1225
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung