Leichtathletik

Konstanze Klosterhalfen verpasst deutschen Rekord in Madrid

SID
Konstanze Klosterhalfen verpasste den deutschen Rekord in Madrid.
© getty

Leichtathletik-Shootingstar Konstanze Klosterhalfen (20) hat den deutschen Hallenrekord über 1500 m in 4:04:72 Minuten verpasst, durfte sich aber über den zweiten Platz freuen. Der Sieg beim Meeting der IAAF Indoor World Tour ging in 4:02,43 Minuten an Weltrekordlerin Genzebe Dibaba (Äthiopien).

Klosterhalfen war am vergangenen Wochenende in Karlsruhe bereits 4:04,00 Minuten gelaufen und damit nur 36 Hundertstelsekunden über der knapp 33 Jahre alten Bestmarke von Brigitte Kraus (4:03:64) geblieben.

2017 wurde Klosterhalfen zur jüngsten Läuferin der Geschichte, der das Triple gelang: Sie lief die 800 m unter zwei Minuten, die 1500 m unter vier und die 5000 m unter 15 Minuten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung