Leichtathletik

Reus wechselt aus Wattenscheid nach Erfurt

SID
Julian Reus hält den deutschen Rekord über 100 Meter
© getty

Der deutsche 100-m-Rekordler Julian Reus wechselt nach zehn Jahren beim TV Wattenscheid zur kommenden Saison zum LAC Erfurt. In Thüringens Landeshauptstadt trainiert der 29-Jährige bereits seit mehreren Jahren, in Erfurt hat der gebürtige Hanauer zudem seinen privaten Lebensmittelpunkt.

"Normalerweise geht man ja, wenn irgendwas schlecht läuft oder nicht funktioniert. Das ist beim TV Wattenscheid aber nie so gewesen. Deswegen ist mir die Entscheidung auch wirklich sehr schwer gefallen", sagte Reus, der 2016 die nationale Bestmarke über 100 m auf 10,01 Sekunden gedrückt hatte, danach bei den Olympischen Spielen wie auch bei der WM 2017 im Vorlauf ausgeschieden war.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung