Gabius mit keinem neuen Marathon-Rekord

SID
Sonntag, 29.10.2017 | 14:19 Uhr
Arne Gabius beim 5000 Meter Lauf
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NHL
All-Star Skills Competition
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 3
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NHL
NHL: All-Star Game
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League: Dublin
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
Davis Cup Men National_team
Kasachstan -
Schweiz -
Tag 1
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Halbfinale
Six Nations
Wales -
Schottland
Six Nations
Frankreich -
Irland
NBA
Bulls @ Clippers
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK -
Bayreuth
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Orlandina

Der deutsche Rekordler Arne Gabius hat beim Frankfurt-Marathon eine neue Bestmarke verpasst und Platz sechs belegt. Der 36-Jährige, der am Donnerstag erstmals Vater geworden war, kam in der hessischen Metropole nach 2:09:59 Stunden ins Ziel und blieb damit auch wegen der Windböen von Sturm "Herwart" über seinem eigenem Rekord (2:08:33). Es gewann Shura Tola aus Äthiopien in 2:05:50.

Gabius sicherte sich in Frankfurt allerdings den deutschen Meistertitel, der im Rahmen der Veranstaltung vergeben wurde. Seit seinem Rekordlauf von 2015 hatte Gabius wegen Verletzungen keinen Marathon mehr beenden können.

"Ich wollte unbedingt das dritte Mal in Frankfurt unter 2:10 Stunden laufen. Das habe ich geschafft. Was will man mehr?", sagte Gabius im Hessischen Rundfunk: "Wir haben am Ende nochmal ordentlich Gegenwind gehabt. Da habe ich alles auf eine Karte gesetzt."

Gabius betonte zudem erneut, dass er bei der Heim-EM in Berlin im kommenden Jahr trotz der nun erreichten Marathon-Qualifikation lieber über 10.000 m starten wolle: "25 Runden im Olympiastadion - das ist auch super."

Heinig holt deutschen Meistertitel der Frauen

Bei den Frauen sicherte sich Katharina Heinig (Frankfurt) in der EM-Norm von 2:29:29 Stunden den deutschen Meistertitel. Im Gesamtklassement kam sie als beste Europäerin auf Platz acht, Fate Tola (Braunschweig/2:30:12) wurde Neunte. Es gewann Topfavoritin Vivian Cheruiyot (Kenia) in 2:23:35. Die Olympiasiegerin über 5000 m absolvierte in Frankfurt erst ihren zweiten Marathon.

Sturm "Herwart" hatte auch in Frankfurt für windige und damit alles andere als optimale Verhältnisse gesorgt. "Das Wetter kann man nicht ändern", hatte Gabius vor dem Start gesagt, allerdings betont: "Die Beine fühlen sich fast schon zu gut an".

So ging Gabius das Rennen auch an. Obwohl er früh fast alle seine Tempomacher verlor, lief er zur Halbzeit deutlich schneller als die angepeilten 64:15 Minuten. Doch kurz vor Kilometer 30 musste Gabius seine kleine Gruppe ziehen lassen und war fortan fast durchgängig auf sich alleine gestellt. Zwar holte Gabius noch einmal auf, am Ende reichte es für den Rekord jedoch nicht ganz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung