Leichtathletik

Mo Farah holt erneut Gold über 10.000 m

SID
Mo Farah holt zum dritten Mal in Folge WM-Gold über 10.000 meter

Topstar Mo Farah hat Gastgeber Großbritannien einen Traumstart in die Leichtathletik-WM in London beschert und das erste Gold der Titelkämpfe an der Themse geholt.

Der 34-Jährige setzte sich über 10.000 m in 26:49,51 Minuten durch und wurde zum dritten Mal in Serie Weltmeister über die längste Stadiondistanz.

"Das ist so großartig, es macht mich so stolz. Es war eine lange Reise. Die Unterstützung hier war unglaublich", sagte Farah.

Unter dem Jubel von 60.000 Zuschauern in der ausverkauften Olympia-Arena von 2012 verwies der gebürtige Somalier im Sprint den Ugander Hoshua Cheptegei (26:49,94) auf Platz zwei, Bronze holte der Kenianer Paul Tanui (26:50,60). Für Farah war es der insgesamt siebte WM-Titel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung