Leichtathletik

Chinesin Gong schnappt sich Schwanitz-Titel

SID
Gong wurde ihrer Favoritenrolle in der Abwesenheit von Christina Schwanitz gerecht
© getty

In Abwesenheit von Titelverteidigerin Christina Schwanitz hat die Chinesin Gong Lijiao bei der Leichtathletik-WM in London Gold im Kugelstoßen gewonnen. Die von Dieter Kollark, dem früheren Coach der dreimaligen Weltmeisterin Astrid Kumbernuss, trainierte Gong setzte sich mit 19,94 m deutlich vor der Olympiadritten Anita Marton aus Ungarn (19,49) durch.

Bronze sicherte sich Olympiasiegerin Michelle Carter (USA/19,14). Schwanitz hatte Anfang Juli Zwillinge zur Welt gebracht. 2015 hatte die Sächsin bei der WM Gold vor Gong geholt, die nun als Jahresweltbeste ihrer Favoritenrolle gerecht wurde. Der deutschen Meisterin Sara Gambetta fehlten in der Qualifikation neun Zentimeter zum Einzug ins Finale.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung