Krause glänzt und siegt im Dauerregen

SID
Mittwoch, 09.08.2017 | 20:46 Uhr
Gesa Krause ließ im Vorlauf die Muskeln spielen
© getty
Advertisement
BSL
Live
BSL: All-Star-Game 2018
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Nets
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg -
Halbfinale
Six Nations
Wales -
Schottland
Six Nations
Frankreich -
Irland
NBA
Bulls @ Clippers

Der Traum vom nächsten Coup lebt: Gesa Felicitas Kraus ist in einer wahren Londoner Regenschlacht ins WM-Finale über 3000 m Hindernis gestürmt und kämpft erneut um eine Medaille. Zwei Jahre nach ihrem sensationellen Bronze-Lauf von Peking zeigte die 25-Jährige aus Trier trotz widrigster Bedingungen eine starke Vorstellung und gewann ihren Vorlauf.

Im ersten und stark besetzten Ausscheidungsrennen im Olympiastadion setzte sich Europameisterin Krause in 9:39,86 Minuten vor der kenianischen Titelverteidigerin Hyvin Chepkemoi (9:39,89) durch und geht damit wie 2015 im Endlauf am Freitag (ab 22.25 Uhr im LIVETICKER) auf die Jagd nach Edelmetall.

Die Vorgabe war im Vorlauf durchaus hoch: Nur die jeweils ersten drei Läuferinnen - in Krauses Rennen traten 14 Starterinnen an - sowie die weiteren sechs Zeitschnellsten erreichten das Finale

"Ich bin auf jeden Fall voll im WM-Modus. Ich habe mich das ganze Jahr darauf vorbereitet", hatte Krause vor dem Vorlauf bei Sport1.de gesagt: "Die letzten zehn, zwölf Tage sind noch für den Feinschliff dagewesen, damit ich am Tag X in der optimalen Verfassung bin."

Krause als beste Europäerin in die Weltspitze

Die optimale Verfassung muss Krause, die ihren deutschen Rekord in diesem Jahr auf 9:15,70 Minuten gesteigert hat, auch haben, um es mit den Topfavoritinnen aus Ostafrika aufnehmen zu können. Unangefochten ist sie die beste Europäerin, damit allerdings auch eine Exotin unter den weltbesten Hindernis-Läuferinnen.

Bei den Olympischen Spielen in Rio hatte Krause Platz sechs belegt. "Das ist sicherlich eine Platzierung, die ich wieder anpeile", sagte Krause, die nicht von Medaillenchancen reden wollte. Ihren Anfang Mai erzielten Landesrekord hat sie aber ganz oben auf die Wunschliste geschrieben: "Ich möchte auf jeden Fall eine neue Bestzeit unter 9:15 Minuten laufen, wenn es das Rennen denn hergibt."

In der Geschichte von Weltmeisterschaften und Olympia gingen die Medaillen stets an die in London gesperrten Russinnen oder eben an afrikanische Läuferinnen. Einzige Ausnahmen: Krauses Bronze bei der WM 2015 in Peking und der dritte Platz der Amerikanerin Emma Coburn bei Olympia 2016 in Rio - beide sind auch in London die einzigen weißen Läuferinnen mit Podestchancen.

Krauses Crux: Die Afrikanerinnen bringen ein läuferisches Grundniveau mit, das für Europäerinnen kaum zu erreichen ist. Die Hindernis-Weltjahresbestzeit der Kenianerin Celliphine Chespol liegt bei 8:58,78 Minuten, als beste deutsche Mittelstrecklerin lief Hanna Klein drei Sekunden langsamer - ohne dass lästige Hürden im Weg standen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung