Coe: "Nicht das perfekte Drehbuch"

SID
Sonntag, 06.08.2017 | 16:06 Uhr
Sebastian Coe: IAAF-Präsident
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

IAAF-Präsident Sebastian Coe hat im Finale über 100 m bei der Leichtathletik-WM in London offenbar Usain Bolt die Daumen gedrückt. Der Abend habe sich "nicht an das perfekte Drehbuch" gehalten", sagte der Brite der BBC nach dem Sieg von Justin Gatlin (9,92). Der 35-Jährige wurde in seiner Karriere bereits zwei Mal des Dopings überführt, Bolt blieb hinter dem zweitplatzierten Christian Coleman nur Bronze (9,95).

"Es ist nicht das schlechteste Ergebnis aller Zeiten", sagte Coe, es mache ihn aber auch nicht euphorisch, wenn "jemand, der zwei Dopingsperren abgesessen hat, mit einem unserer glitzernden Preise weggeht - aber er ist berechtigt, hier zu sein." Wenn er Gatlin treffe, werde er ihm auch gratulieren, sagte Coe.

Er würde aber nie "die Tür schließen" für lebenslange Sperren nach Dopingvergehen, sagte Coe, "die Mehrheit" der Leichtathletik würde eine solche Regel unterstützen. Allerdings sei diese Idee von Gerichten immer wieder zurückgewiesen worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung