Leichtathletik

US-Doppelsieg über 400 m Hürden

SID
Kori Carter holt Gold über 400 Meter Hürden
© getty

Die US-Amerikanerin Kori Carter hat bei der Leichtathletik-WM in London Gold über 400 m Hürden geholt. Die 25-Jährige setzte sich in 53,07 Sekunden vor ihrer favorisierten Landsfrau Dalilah Muhammad (53,50) durch.

Olympiasiegerin Muhammad war als Jahresweltbeste angetreten. Bronze ging an die Jamaikanerin Ristananna Tracey (53,74).

Die Tschechin Zuzana Hejnova, Weltmeisterin von 2013 und 2015, wurde nur Vierte (54,20). Hejnova hätte zur ersten Läuferin der Geschichte werden können, die dreimal in Folge über 400 m Hürden WM-Gold holt.

Jackie Baumann war bereits im Vorlauf gescheitert, nachdem sie im Vorfeld der WM mit Verletzungsproblemen zu kämpfen gehabt hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung