Diskus-Star Harting startet in die Saison

SID
Freitag, 02.06.2017 | 10:04 Uhr
Robert Harting kehrt nach 275 Tagen Pause in den Diskus-Ring zurück
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3

Robert Harting steigt am Pfingstmontag wieder in den Ring. "Wir sind verhalten optimistisch", sagte Trainer Marko Badura dem SID vor dem Saisoneinstieg in Rehlingen: "Wenn die Bedingungen stimmen, wollen wir die 65 m angreifen. Wir brauchen einen Wettkampf, eine Standortbestimmung. Danach wissen wir, wo wir stehen."

Eine Magenverstimmung - zugezogen am letzten Tag im Trainingslager in Portugal - hatte zuletzt einen früheren Saisoneinstieg von Harting verhindert.

Die Erkrankung habe aber "keine größeren Nachwirkungen" gehabt, sagte Badura. Allerdings stelle das lädierte Knie des Ex-Weltmeisters und London-Olympiasiegers "nach wie vor eine große Herausforderung" dar.

Spezielle Kraftübungen wie tiefe Kniebeugen "sind gar nicht möglich", sagte Badura, der geschundene Körper des 2,01-m-Hünen aus Berlin bringe die Trainingsplanung schon einmal durcheinander: "Wir müssen beim Frühstück sehen, ob wir werfen können." Aber, ganz wichtig: "Robert hat noch Spaß."

Robert Harting zog sich 2014 einen Kreuzbandriss zu

Bei den Olympischen Spielen in Rio war Harting wegen eines Hexenschusses bereits in der Qualifikation gescheitert, sein jüngerer Bruder Christoph hatte im Finale Gold geholt.

Robert startete danach noch beim Berliner ISTAF, musste sich im Anschluss aber erneut am Knie operieren lassen.

Im September 2014 hatte sich Harting einen Kreuzbandriss zugezogen und verpasste wegen der Verletzung auch die WM 2015 in Peking. Nach der Heim-EM 2018 in Berlin will er seine Karriere beenden.

Alle Leichtathletik-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung