Speerwurf: Thomas Röhler gewinnt World-Challenge-Meeting in Kawasaki

Olympiasieger Röhler siegt in Kawasaki

SID
Sonntag, 21.05.2017 | 14:26 Uhr
Thomas Röhler hatte in Kawasaki keine Probleme, den Sieg einzutüten
Advertisement
National Rugby League
Live
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler hat das World-Challenge-Meeting im japanischen Kawasaki gewonnen. Mit seinem Wurf auf 86,55 m sicherte sich der der 25-Jährige souverän den Sieg, blieb allerdings über sieben Meter unter seinem grandiosen deutschen Rekord von Anfang Mai in Doha (93,90 m).

Alle von Röhlers fünf gültigen Versuchen landeten zudem jenseits der 84-m-Marke, die Ränge zwei und drei gingen an Huang Shih-Feng (Taiwan/82,57) und Jaroslav Jilek (Tschechien/82,46).

Mit seiner Siegweite zeigte Röhler sich angesichts von hohen Temperaturen und starkem Wind zufrieden. "Es war ein großartiger Wettkampf", schrieb Röhler bei Facebook, für den das Meeting inklusive Anreisestrapazen auch eine Art Testlauf mit Blick auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio darstellte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung