Orth kritisiert DLV und sagt Hallen-EM ab

SID
Dienstag, 28.02.2017 | 15:15 Uhr
Florian Orth gefällt die Nominierungspraxis nicht
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Der mehrmalige deutsche Meister Florian Orth (Regensburg) hat den DLV wegen dessen Nominierungspraxis kritisiert und seinen Start bei der am Freitag beginnenden Hallen-EM in Belgrad abgesagt.

"Ich muss ganz ehrlich feststellen, dass ich für einen Verband, der mir als Athlet weder vertraut noch meine Leistung respektiert, und ein Land, das mich nach meinem besten Jahr 2016 dank 'Spitzensportreform' sowohl für Trainingslager, Sporthilfe als auch Verdienstausfall in meiner dualen Karriere nicht mehr für förderungswürdig hält, vorerst nicht mehr an den Start gehen möchte", schrieb der 27 Jahre alte Mittel- und Langstreckler in einem offenen Brief bei Facebook.

Orth habe seiner Ansicht nach bei der Hallen-DM in Leipzig mehr Starts absolvieren müssen als ursprünglich geplant. So habe er trotz eines zweiten Platzes in internationaler Norm über 3000 m am folgenden Tag noch einen Leistungsnachweis über 1500 m erbringen müssen. Seitdem leide er durch die hohe Belastung unter muskulären Problemen.

"Wir bedauern die von Florian Orth durch muskuläre Probleme begründete Absage [...] und wünschen ihm baldige Besserung", sagte DLV-Cheftrainer Idriss Gonschinska, der die Vorwürfe nicht nachvollziehen konnte. Eine Teilnahme an einer internationalen Meisterschaft ohne Wettkampfleistungen der laufenden Hallensaison sei nicht zu begründen gewesen. "Als erfahrener Athlet kennt er die Doppelbelastung über 1500 und 3000 Meter bei der Hallen-DM, die er in den Jahren 2015 und 2016 erfolgreich realisierte und scheinbar gut verkraftet hatte", sagte Gonschinska.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung