Leichtathletik

DLV mit 45 Athleten zur Hallen-EM

SID
Die Hallen-EM findet in Belgrad statt

Die Ex-Weltmeister David Storl und Raphael Holzdeppe sowie die Europameister Max Heß und Cindy Roleder führen das 45-köpfige Aufgebot (19 Männer, 26 Frauen) des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für die 34. Hallen-EM vom 3. bis 5. März in Belgrad an.

Im Team stehen insgesamt neun Sportlerinnen und Sportler, die in ihren Disziplinen in den europäischen Jahres-Bestenlisten auf den Plätzen eins bis drei geführt werden und damit als Medaillenkandiaten gelten. Als Nummer eins des Kontinents reisen Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz und Kugel-Riese Storl in die serbische Hauptstadt.

Der Leitende Direktor Sport des DLV, Idriss Gonschinska, sagte zum Aufgebot: "Das Team setzt sich aus arrivierten und auch aus vielen jungen Athleten zusammen. Dabei freut es mich besonders, dass im Sinne der Neustrukturierung der Nationalmannschaft für 2020 einige junge Athleten/innen internationale Erfahrung sammeln können." Bei der vergangenen Hallen-EM hatte das 39-köpfige DLV-Team sechs Medaillen gewonnen.

Die Mannschaft könnte sich noch um fünf Personen verkleinern, falls diese vom Europäischen Verband EAA über das Rankingverfahren keine Einladung erhalten sollten. Dabei handelt es sich um Stabhochspringer Florian Gaul, die Siebenkämpfer Mathias Brugger und Tim Nowak sowie die Stabhochspringerinnen Lisa Ryzih und Annika Roloff.

Das DLV-Aufgebot für Belgrad:

Männer:

60 m: Aleixo-Platini Menga (Leverkusen). - 400 m: Marc Koch (Berlin), Marvin Schlegel (Chemnitz). - 800 m: Robert Farken (Leipzig), Christoph Kessler (Karlsruhe), Marius Probst (Wattenscheid). - 1500 m: Timo Benitz (LG Nordschwarzwald), Probst. - 3000 m: Richard Ringer (Friedrichshafen), Florian Orth (Regensburg). - 60 m Hürden: Erik Balnuweit (Wattenscheid), Maximilian Bayer (Ingolstadt). - Hochsprung: Mateusz Przybylko (Leverkusen). - Stabhochsprung: Raphael Holzdeppe (Zweibrücken), Florian Gaul* (VfL Sindelfingen). - Weitsprung: Julian Howard (Karlsruhe). - Dreisprung: Max Heß (Chemnitz). - Kugelstoßen: David Storl (Leipzig). - Siebenkampf: Mathias Brugger*, Tim Nowak* (beide Ulm)

Frauen:

60 m: Rebekka Haase (LG Erzgebirge), Lisa Mayer (Wetzlar), Alexandra Burghardt (Mannheim). - 400 m: Lara Hoffmann (Köln). - 1500 m: Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen). - 3000 m: Alina Reh (Ulm, Hanna Klein (Schorndorf), Klosterhalfen. - 60 m Hürden: Pamela Dutkiewicz (Wattenscheid), Cindy Roleder (Halle), Ricarda Lobe (Mannheim). - Hochsprung: Marie-Laurence Jungfleisch (Stuttgart), Jossie Graumann (Berlin). - Stabhochsprung: Lisa Ryzih* (Ludwigshafen), Annika Roloff* (Holzminden). - Weitsprung: Claudia Salman-Rath (Frankfurt), Alexandra Wester (Köln), Maryse Luzolo (Königstein). - Dreisprung: Jenny Elbe (Dresden), Neele Eckhardt (Göttingen), Kristin Gierisch (Chemnitz). - Kugelstoßen: Alina Kenzel (Waiblingen), Claudine Vita (Neubrandenburg). - 4x400 m: Ruth Sophia Spelmeyer (Oldenburg), Nadine Gonska (Mannheim), Carolin Walter (Leverkusen), Laura Gläsner (Hannover), Hoffmann

*vorbehaltlich der Einladung durch den Europaverband EAA (Rankingverfahren)

Alle Mehrsport News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung