Diskus: Karriereende - Robert Harting hört nach der Heim-EM 2018 auf

Harting beendet 2018 seine Karriere

SID
Samstag, 28.01.2017 | 13:05 Uhr
Robert Harting will 2018 den Diskus an den Nagel hängen
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

London-Olympiasieger Robert Harting will nach der Heim-EM 2018 in Berlin seine Diskus-Karriere beenden. Dies kündigte der 32-Jährige im Gespräch mit leichtathletik.de an. "Ich freue mich jetzt noch auf dieses und das nächste Jahr, und dann gucke ich euch allen zu", sagte der dreimalige Weltmeister, der in den vergangenen beiden Jahren mit großem Verletzungspech zu kämpfen hatte.

Bislang hatte der ältere der beiden Harting-Brüder sein Karriereende offen gelassen. Nach dem bitteren Auftritt bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, als er beim Triumph seines Bruders Christoph auch wegen eines Hexenschusses bereits in der Qualifikation gescheitert war, wurde spekuliert, ob "der Harting" nicht doch noch bis Tokio 2020 weitermachen werde.

Nun sind vor der EM in seiner Wahlheimat Berlin die Weltmeisterschaften 2017 in London (5. bis 13. August) das vorletzte große Ziel - den ersten Anlauf auf den vierten Titel bei der WM 2015 in Peking hatte Harting wegen der Folgen eines Kreuzbandrisses absagen müssen. Die Jagd nach dem Titel wird er gewohnt leidenschaftlich angehen. "Das Gefühl, wenn der Diskus die Hand verlässt, ist unbeschreiblich und macht süchtig. Ich möchte meinen Körper beherrschen. Wenn mir das gelingt, kommt auch die Leistung", sagte Harting.

Auf dieses Gefühl muss er bis zur Sommersaison verzichten: Seinen Start beim Hallen-ISTAF am 10. Februar in Berlin hat Harting wegen der Folgen einer Knie-OP abgesagt.

Leichtathletik im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung