Diamond-League: 5,00 m in Brüssel

Sandi Morris knackt magische Marke

SID
Samstag, 10.09.2016 | 00:06 Uhr
Sandi Morris übersprang in Brüssel die fünf-Meter-Marke
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Der Fünf-Meter-Klub der Stabhochspringerinnen hat ein weiteres Mitglied: Die Sandi Morris hat beim Diamond-League-Finale genau 5,00 m übersprungen und damit als erst zweite Leichtathletin nach der Jelena Issinbajewa (5,06) unter freiem Himmel die magische Marke geknackt.

Hinter Issinabajewa und ihrer US-Landsfrau Jenn Suhr liegt Morris auf Platz drei der "ewigen" Weltbestenliste. Suhr sprang im Januar 2016 bei ihrem Hallen-Weltrekord 5,03 m - eine reine "Freiluft-Bestenliste" gibt es bei den Stabhochspringerinnen offiziell nicht.

Vierte in Brüssel wurde Vize-Europameisterin Lisa Ryzih (Ludwigshafen) mit 4,52.

Alle Infos zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung