Leichtathletik: Caster Semenya räumt das Feld von hinten auf

400m: Semenya setzt Ausrufezeichen

SID
Freitag, 09.09.2016 | 23:08 Uhr
Caster Semenya gewann das Rennen über 400 Meter in Brüssel
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

800-m-Olympiasiegerin Caster Semenya (Südafrika) hat beim Diamond-League-Finale in Brüssel die Spezialistinnen über die halbe Distanz düpiert. Im Rennen über 400 m rollte die 25-Jährige nach verhaltenem Start das Feld von hinten auf und siegte in 50,40 Sekunden.

Semenya hatte sich nach einigen Problemen in den vergangenen Jahren in dieser Saison eindrucksvoll zurückgemeldet. Ihre Leistungen werden aber von einer Debatte um ihr Geschlecht überschattet. Nach ihrem WM-Titel 2009 hatte sie sich einem Geschlechtertest unterziehen müssen, die Ergebnisse wurden vom Weltverband IAAF nie veröffentlicht.

Alle Infos zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung