Leichtathletik: Caster Semenya tritt in Berlin an

Semenya startet beim ISTAF

SID
Montag, 29.08.2016 | 22:09 Uhr
Caster Semenya holte in Rio über 800 Meter Gold
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die südafrikanische Olympiasiegerin Caster Semenya wird am 3. September beim ISTAF an den Start gehen. Die Goldmedaillengewinnerin über 800 m sagte ihre Teilnahme beim ältesten Leichtathletik-Meeting der Welt zu.

Damit treten beim ISTAF im Berliner Olympiastadion insgesamt acht Olympiasieger von Rio an, darunter Speerwerfer Thomas Röhler und Diskuswerfer Christoph Harting.

Semenya (25) hatte sich nach einigen Problemen in den vergangenen Jahren in dieser Saison eindrucksvoll zurückgemeldet. Ihre Leistungen werden aber von einer Debatte um ihre Sexualität überschattet. Nach ihrem WM-Titel 2009 hatte sie sich einem Geschlechtertest unterziehen müssen, die Ergebnisse wurden vom Weltverband IAAF nie veröffentlicht.

Alles zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung