Leichtathletik

Disqualifikation: Hortelano erbt Gold

SID
Freitag, 08.07.2016 | 21:48 Uhr
Chirundary Martina (2.v.l.) wird sich über den Fauxpas sehr ärgern
© getty

Churandy Martina hat bei der Heim-EM nachträglich sein 200-m-Gold verloren. Er war zunächst der schnellste Athlet, wurde dann aber wegen Verlassens der Bahn disqualifiziert. Gold ging an Bruno Hortelano (20,45 sek) vor Ramil Guliyev (20,51) und Danny Talbot (20,56).

Der deutsche 100-m-Rekordler Julian Reus hatte dagegen die nächste Enttäuschung erlebt. Der 28-Jährige verpasste nach dem 100-m-Finale auch den Endlauf über die doppelte Distanz. Mit 20,83 blieb er deutlich über seiner Saisonbestleistung (20,41). Reus muss nun mit der 4x100-m-Staffel auf einen versöhnlichen EM-Abschluss hoffen.

Wie für Reus war auch für Deutschlands Jahresbesten Aleixo-Platini Menga (20,27) nach enttäuschenden 21,06 Sekunden Endstation, er hatte aber auch starken Gegenwind (-1,7 m/s). Robin Erewa scheiterte nach 20,98 Sekunden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung