Leichtathletik

Zehnkampf: Brugger verpasst Medaille

SID
Mathias Brugger wurde nur Neunter
© getty

Die deutschen Zehnkämpfer haben bei der Leichtathletik-EM die Medaillen klar verpasst. Der Hallen-WM-Dritte Mathias Brugger (Ulm) kam als bester DLV-Mehrkämpfer mit mäßigen 7886 Punkten auf Platz neun.

Gold sicherte sich der Belgier Thomas van der Plaetsen (8218) vor Adam Helcelet (8157/Tschechien). Mit nur vier Zählern Rückstand musste sich Mihail Dudas aus Serbien mit Bronze zufrieden geben.

Für Tim Nowak (Ulm) war nach einem Sturz über die Hürden sowie für den Schorndorfer Rene Stauß nach einem "Salto Nullo" im Stabhochsprung der Zehnkampf früh gelaufen.

Die Top-Athleten wie Europas Jahresbester Arthur Abele (Ulm/8605) verzichten wegen den Olympischen Spielen in Rio auf einen Start in Amsterdam.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung