Bolt trotz Sieg nicht zufrieden

Bolt startet verhalten in Olympiasaison

SID
Sonntag, 15.05.2016 | 09:21 Uhr
Usain Bolt überzeugte bei seinem Comeback nur teilweise
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Usain Bolt ist mit einer durchwachsenen Leistung in die Olympiasaison gestartet. Der 29-Jährige gewann zwar seinen ersten Wettkampf seit der WM in Peking im August 2015 beim Meeting auf den Cayman Islands, blieb mit einer Zeit von 10,05 Sekunden hinter seinen eigenen Erwartungen zurück.

"Ich habe mich nicht so locker gefühlt, wie erhofft", sagte Bolt: "Es war nicht mein bester Lauf, aber so lange ich verletzungsfrei bleibe, ist alles gut. Es ist immer schwer, beim ersten Saisonstart eine gute Leistung zu zeigen."

Der Wettkampf in George Town war für Bolt eine erste Standortbestimmung für die Sommerspiele in Rio de Janeiro, bei denen er das olympische "Triple-Triple" über 100 und 200 m sowie mit der Sprintstaffel anpeilt. Seine Europapremiere in der olympischen Saison über 100 m gibt Bolt am 20. Mai beim Leichtathletik-Meeting in Ostrau.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung