Dienstag, 17.05.2016

Doping: Marrokaner verhaftet

Marokkanische Leichtathleten verhaftet

Mehrere marokkanische Leichtathleten sind wegen des Verdachts auf Doping verhaftet worden. Der Präsident des marokkanischen Leichtathletik-Verbandes Chakib Filali Adib hatte im April eine Beschwerde eingereicht. Die genaue Zahl der Athleten ist nicht bekannt.

Immer meht Doping-Fälle wurden in den letzten Monaten bekannt
© getty
Immer meht Doping-Fälle wurden in den letzten Monaten bekannt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Verbands-Sprecher Mohamed al-Nouri sagte der Nachrichtenagentur AFP, dass die Polizei auch die Person verhaftet hat, die die Athleten mit den Dopingmitteln versorgt haben soll.

Medienberichten zufolge soll es sich unter anderem um Spitzenathleten handeln, auch aktive Sportler sollen betroffen sein. Marokkos Athleten wird eine konstant hohe Prävalenz von Doping auf allen Ebenen und in allen Altersgruppen attestiert. Seit 2005 gab es laut des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF 60 Doping-Fälle, 49 wurden mit zwei Jahren Sperre und mehr sanktioniert.

Am Dienstag war bereits bekannt geworden, dass 31 Sportler aus zwölf Ländern bei Nachtests von Proben der Olympischen Spiele 2008 in Peking positiv getestet wurden und von den Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) ausgeschlossen werden könnten.

Das könnte Sie auch interessieren
Eliud Kipchoge gibt Kenia einen Korb

Vier Marathon-Stars um Kipchoge sagen WM-Start für Kenia ab

Usain Bolt sicherte sich in Berlin zwei Weltrekorde

Bolt zu Umbauplänen des Olympiastadions: "Eine Schande"

Leichtathleten setzen sich für den Erhalt des Olympiastadions ein

Athleten kämpfen für Erhalt ihres "Wohnzimmers" Olympiastadion


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.