Weiterer Schritt zur Gleichberechtigung

Gehen 50km: Frauen dürfen teilnehmen

SID
Dienstag, 12.04.2016 | 15:50 Uhr
Bei der Team-WM dürfen erstmals auch Frauen am 50-Kilometer-Wettbewerb mitmachen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF ist knapp einen Monat vor Beginn der Team-WM der Geher einen weiteren Schritt zur Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen gegangen. Bei dem Event am 7. und 8. Mai dürfen erstmals auch Frauen am 50-Kilometer-Wettbewerb teilnehmen.

"Ich begrüße diese Änderung, die einen der letzten großen Schritte zur Herstellung einer Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen bedeutet", sagte IAAF-Präsident Sebastian Coe: "In den vergangen Dekaden haben wir bereits den Stabhochsprung und das Hammerwerfen für die Frauen geöffnet."

Bisher hatte die IAAF den Frauen nur den Start über 20 Kilometer gestattet. Zunächst wird es in Rom und bei den kommenden Wettbewerben noch ein gemeinsames und gleich gewertetes Feld aus männlichen und weiblichen Teilnehmern geben. Zukünftig sind jedoch auch separate 50-Kilometer-Rennen für Frauen geplant.

Auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hat die Änderung noch keinen Einfluss.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung