Dreispringerin Gierisch holt Silber

SID
Samstag, 19.03.2016 | 22:35 Uhr
Kristin Gierisch holte die Medaille für das deutsche Team bei der Hallen-WM in Portland
© getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Dreispringerin Kristin Gierisch hat am dritten Tag der Hallen-WM in Portland Silber und damit die erste Medaille für das 14-köpfige deutsche Rumpfteam bei den Titelkämpfen gewonnen. Die 25-Jährige sprang im fünften Versuch auf 14,30 m und lag damit nur hinter der Venezolanerin Yulimar Rojas (14,41).

Bronze holte sich die Griechin Paraskevi Papahristou (14,15).

Beendet war die WM unter dem Dach bereits nach dem Vorlauf für 800-m-Läuferin Christina Hering. Die Münchnerin lief als Dritte im vierten Rennen in 2:05,39 Minuten klar am Endlauf vorbei.

Ins 60-m-Halbfinale am Nachmittag (Ortszeit) zogen beide Sprinterinnen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) ein. Tatjana Pinto erzielt mit 7,19 Sekunden die zehntbeste Zeit, ihre Paderborner Klubkollegin Chantal Butzek wurde in 7,35 gestoppt.

Schnellste der sechs Vorläufe war die US-Amerikanerin Barbara Pierre in 7,07 Sekunden. 200-m-Europameisterin Dafne Schippers aus den Niederlanden, mit 7,00 wie Pierre als Jahres-Weltbeste angereist, gewann ihren Lauf in 7,13 Sekunden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung