Neue persönlicher Bestleistung in der Halle

Holzdeppe siegt in Rouen

SID
Samstag, 23.01.2016 | 23:55 Uhr
Raphael Holzdeppe übertraf seine persönliche Bestleistung in der Halle um zwei Zentimeter
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Stabhochsprung-Vizeweltmeister Raphael Holzdeppe hat beim hochkarätig besetzten Hallenmeeting im französischen Rouen zu Beginn der Olympia-Saison ein Ausrufezeichen gesetzt.

Beim Hallenmeeting im französischen Rouen siegte der 26-Jährige vom LAZ Zweibrücken mit einer Höhe von 5,84 m und übertraf damit seine persönliche Bestleistung in der Halle um zwei Zentimeter. Mit dieser Höhe sicherte sich der Olympia-Dritte von London auch die Hallen-WM-Norm.

"Ich bin sehr zufrieden", sagte sein Trainer Andrei Tivontchik bei leichtathletik.de: "Es war sein erster Wettkampf aus vollem Anlauf und dann gleich Hallen-Bestleistung." Olympiasieger und Weltrekordler Renaud Lavillenie (Frankreich) überquerte nur 5,70 m und wurde Vierter. Holzdeppes Bestleistung unter freiem Himmel liegt seit dem 26. Juli 2015 bei 5,94 m.

Bei den Frauen startete Silke Spiegelburg (Leverkusen) mit einem "Salto nullo" ins neue Jahr, sie blieb ohne gültigen Sprung. Den Sieg sicherte sich die Griechin Nikoleta Kiriakopoulou mit 4,71 m.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung