Leichtathletik

Bronze für Kugelstoßerin Wyludda

SID
Wyludda erzielte mit 10,95m persönliche Bestleistung
© getty

Kugelstoßerin Ilke Wyludda hat bei der WM in Katar für die siebte deutsche Medaille gesorgt. In der Klasse F 57 belegte die 46-Jährige mit persönlicher Saisonbestleistung von 10,95 m den dritten Platz.

Der Sieg ging an die Bulgarin Stela Enewa, die mit 11,14 m einen Europarekord aufstellte. Silber sicherte sich Angeles Ortiz Hernandez aus Mexiko (11,13).

Am Freitag hatte Prothesen-Weitspringer Markus Rehm mit Weltrekord Gold gewonnen, zudem holte Kugelstoßerin Franziska Liebhardt (Klasse TF 37/beide Leverkusen) Silber.

Am Donnerstag hatten Kugelstoßer Sebastian Dietz (Bünde) und Weitspringerin Vanessa Low (Leverkusen) Gold gewonnen. Kugelstoßer Frank Tinnemeier (Hillentrup) und Jana Schmidt (Cottbus/Weitsprung) holten Bronze.

Alles zum Mehrsport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung