Schirrmeister beendet Karriere

"Kampf gegen Duale Karriere verloren"

SID
Dienstag, 08.09.2015 | 22:21 Uhr
Silvio Schirrmeister konnte eine Olympia-Teilnahme 2016 nicht mit seinem Beruf vereinbaren
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Hürdenläufer Silvio Schirrmeister hat harsche Kritik am System der Dualen Karriere geübt und seine Leichtathletik-Laufbahn mit sofortiger Wirkung beendet. In einem Blogbeitrag am Dienstag klagte der deutsche Meister von 2013 über unzureichenden Unterstützung für Athleten "aus der zweiten Reihe".

Schirrmeister nannte die Duale Karriere "die schrecklichste Kreatur, die der Deutsche Sport geschaffen" habe.

"Wir müssen uns alle überlegen, wie sinnvoll die Forderung von Leistungen in einem wirklichen 'Dualen System' ist und vor allem, wie die so hoch gelobte Unterstützung in einem wirklichen 'Dualen System' aussehen müsste.

Das Land will Medaillen, aber in die zweite Reihe investieren will es nicht", schrieb der Olympia-Teilnehmer von 2012.

Sein ursprünglicher Wunsch von einer Olympia-Teilnahme 2016 sei im derzeitigen System nicht mehr mit seinen beruflichen Verpflichtungen zu vereinbaren.

Weltspitze entwickelt sich stetig weiter

"Ich sehe für mich keine Chance mehr, mein Leistungsniveau zu steigern und die Olympischen Spiele erfolgreich zu erleben", schrieb Schirrmeister.

"Wir reden über weniger Arbeitszeit während sich die Weltspitze weiterentwickelt. Wir reden über Einschnitte bei Trainingslagern während sich die Weltspitze weiter entwickelt", so der Chemnitzer.

Er habe "den Kampf gegen das Monster der 'Dualen Karriere' verloren", schrieb er.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung