Keine WM-Revanche

Holzdeppe Dritter in Zürich

SID
Mittwoch, 02.09.2015 | 21:00 Uhr
Holzdeppe holte sich in Peking die Silbermedaille
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Vizeweltmeister Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) hat sich bei der WM-Revanche im Rahmen des Diamond-League-Meetings in Zürich erneut dem kanadischen Überraschungs-Champion Shawnacy Barber geschlagen geben müssen.

An ungewöhnlicher Wettkampfstätte im Züricher Hauptbahnhof wurde der 25-Jährige mit übersprungenen 5,67 m Dritter. Barber gewann mit 5,92 m vor dem Peking-Dritten Piotr Lisek aus Polen (5,67 m).

"Beim dritten Versuch habe ich doch gemerkt, dass der Jetlag durchgekommen ist. Natürlich hätte ich ihm gerne mehr Paroli geboten", sagte Holzdeppe nach seinem letzten Versuch.

Der französische Olympiasieger und Weltrekordhalter Renaud Lavillenie war nicht am Start, die anderen deutschen WM-Teilnehmer Carlo Paech (5,67 m) und Tobias Scherbarth (5,42 m, beide Bayer Leverkusen) landeten auf den Plätzen fünf und sieben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung