Leichtathletik

Schwanitz und Molitor nominiert

SID
Christina Schwanitz holte in Peking die Goldmedaille
© getty

Kugelstoßerin Christina Schwanitz (LV Erzgebirge) und Speerwerferin Katharina Molitor (Bayer Leverkusen) gehören zu den zehn Nominierten bei der Wahl zu Europas Leichtathletin des Jahres.

Kugelstoßerin Christina Schwanitz (LV Erzgebirge) und Speerwerferin Katharina Molitor (Bayer Leverkusen) gehören zu den zehn Nominierten bei der Wahl zu Europas Leichtathletin des Jahres. Dies gab der europäische Leichtathletikverband EAA bekannt. Beide hatten jüngst bei der WM in Peking die Goldmedaille gewonnen und halten zudem in ihrer Disziplin die Weltjahresbestmarke.

Konkurrentinnen des deutschen Duos sind unter anderem sechs weitere europäische Weltmeisterinnen um die Polin Anita Wlodarczyk (Hammerwurf) und die Niederländerin Dafne Schippers (200 m). Bei den Männern stehen keine deutschen Athleten zur Wahl.

Als Aufsteiger des Jahres wurden zudem die WM-Sechste Christin Hussong (Speerwurf, LAZ Zweibrücken) sowie Zehnkampf-Talent Niklas Kaul (USC Mainz) nominiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung