Sailer knackt WM-Norm, Molitor überrascht

Luzern: Powell siegt über 100 m

SID
Dienstag, 14.07.2015 | 22:28 Uhr
Powell war der letzte Weltrekordler, bevor Bolt die Bühne betrat
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Sprinter Asafa Powell (32) hat fünf Wochen vor den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking seine hervorragende Form bestätigt. Beim Meeting in Luzern/Schweiz gewann der Jamaikaner die 100 m in starken 9,87 Sekunden.

Der frühere Weltrekordhalter setzte sich vor seinem Landsmann Nesta Carter (10,06) durch. An seine Weltjahresbestzeit von 9,81 Sekunden kam Powell allerdings nicht heran.

Die frühere Europameisterin Verena Sailer knackte im 100-m-Sprint die geforderte WM-Norm von 11,25 Sekunden für die WM (22. bis 30. August). Die Mannheimerin siegte im C-Lauf in 11,20 Sekunden.

Für eine Überraschung sorgte derweil Speerwerferin Katharina Molitor, die ihre persönliche Bestleistung gleich zweimal verbesserte. Zuerst übertraf die Leverkusenerin im ersten Durchgang ihren Bestwert von 64,87 m um 53 Zentimeter, im letzten Durchgang beförderte sie den Speer dann sogar auf 66,40 m und sicherte sich damit den Sieg vor Linda Stahl (Leverkusen/64,65) und Christina Obergföll (Offenburg/59,51). Die Siegweite bedeutete für Molitor zudem die weltweit viertbeste Leistung der Saison.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung