Olympiasieger über 5.000 und 10.000 Meter

Farah steigt 2017 auf Marathon um

SID
Donnerstag, 14.05.2015 | 12:26 Uhr
Mo Farah wird ab 2017 den Marathon laufen
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der britische Lauf-Star Mo Farah plant nach der Heim-WM 2017 in London den Einstieg ins Marathon-Geschäft.

"Bis 2017 werde ich noch auf der Bahn laufen, mich danach aber mit dem Marathon beschäftigen", sagte der Doppel-Olympiasieger auf einer Pressekonferenz vor dem ersten Diamond-League-Meeting der Saison in Doha am Freitag.

Für den 32-Jährigen würde sich in London ein Kreis schließen. In der britischen Hauptstadt gewann der gebürtige Somalier 2012 Olympia-Gold über 5000 und 10.000 Meter. Bei seinem bislang einzigen Marathon wurde er im April 2014 ebenfalls in London in 2:08:41 Minuten Achter und zahlte Lehrgeld. "Ich bedauere diesen Versuch aber nicht, ich habe dabei viel gelernt", sagte Farah.

Bei der WM 2015 in Peking (22. bis 30. August) wird Farah wohl erneut über 5000 und 10.000 m an den Start gehen. Über beide Strecken ist er Titelverteidiger.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung