Stabhochsprung-Legende kandidiert für Präsidentschaft

Bubka stellt Wahlprogramm vor

SID
Mittwoch, 08.04.2015 | 14:56 Uhr
Sergey Bubka möchte Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes werden
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Sergej Bubka will die Leichtathletik mit der "Vision 2025" fit für die Zukunft machen. "Das Ziel ist es, jeden Aspekt unseres Sports zu verbessern, um sicherzustellen, dass wir uns in die beste Form für die Zukunft bringen", teilte Bubka bei der Vorstellung seines Wahlprogramms im Rennen um das Amt des Präsidenten beim Leichtathletik-Weltverband IAAF mit.

Die Agenda des Ukrainers umfasst acht Säulen. Als Präsident würde Bubka alle nationalen Verbände aufrufen, sich in Arbeitsgruppen mit externen Experten bei der Lösung der Probleme der Leichtathletik zu beteiligen. "Das Erreichen meiner Ziele für die Zukunft der Leichtathletik stützt sich von Beginn an auf Zusammenarbeit", teilte Bubka in seiner 16 Seiten umfassenden Agenda mit.

Im Kampf um den Leichtathletik-Thron bekommt es Bubka mit einer weiteren Legende zu tun: Lord Sebastian Coe. Der 58 Jahre alte Brite, zweimaliger Olympiasieger über 1500 m und Cheforganisator der Olympischen Spiele in London 2012, hatte schon Anfang Dezember seine Reformpläne vorgestellt. Besonders das Dopingproblem und sinkendes Zuschauerinteresse machen der Leichtathletik Probleme.

Der Nachfolger des umstrittenen Präsidenten Lamine Diack wird beim IAAF-Kongress im August 2015 vor den Weltmeisterschaften in Peking (22. bis 30. August) gewählt. Der 81-jährige Senegalese, der seit 1999 an der IAAF-Spitze steht, stellt sich nicht noch einmal zur Wahl.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung