Sonntag, 26.04.2015

Kenianischem Dreifach-Triumph

London Marathon: Kipchoge gewinnt

Eliud Kipchoge (30) hat den hochkarätig besetzten London-Marathon gewonnen. Der Kenianer setzte sich nach einer Attacke vor der letzten Kurve von seinem Landsmann und Titelverteidiger Wilson Kipsang (33) ab und setzte sich mit seinen 2:04:42 Stunden an die Spitze der Weltjahresbestenliste über die klassischen 42,195 Kilometer. Hinter Kipsang (2:04:47) machte Weltrekordler Dennis Kimetto (2:05:50) den kenianischen Dreifach-Triumph perfekt

Eliud Kipchoge setzte sich mit seinen 2:04:42 Stunden an die Spitze der Weltjahresbestenliste
© getty
Eliud Kipchoge setzte sich mit seinen 2:04:42 Stunden an die Spitze der Weltjahresbestenliste

Kimetto hatte Kipsang in Berlin im vergangenen September den Weltrekord abgenommen und war mit 2:02:57 Stunden die erste Zeit unter 2:03 im Marathon gelaufen.

Bei den Frauen holte sich nach einer mutigen Tempoverschärfung überraschend Tigist Tufa aus Äthiopien (2:23:22) den Sieg. Die zweimalige London-Siegerin Mary Keitany (2:23:40) musste sich knapp geschlagen mit Platz zwei zufrieden geben. Dritte wurde Tirfi Tsegaye (2:23:41/Äthiopien). Weltrekordlerin Paula Radcliffe (41) lief in London ihren letzten Marathon. Der britische Langstrecken-Star hatte 2003 in der Metropole an der Themse den noch bis heute gültigen Fabel-Weltrekord von 2:15:25 Stunden aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren
Usain Bolt wird zum Ende des Jahres seine Karriere beenden

"Nitro Athletics": Bolt mit erfolgreichem Start in Abschiedstournee

Christoph Harting gewann bei seiner Rückkehr nach den Olympischen Spielen

Olympiasieger Harting siegt bei Comeback

Peres Jepchirchir unterbot den Weltrekord um drei Sekunden

Neuer Weltrekord im Halbmarathon


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.