Dopingsünder plant Dauerüberwachung

SID
Mittwoch, 01.04.2015 | 16:37 Uhr
Alex Schwazer gab eine Zusammenarbeit mit Dopingexperte Sandro Donati bekannt
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
Basketball Champions League
Stelmet Zielona Góra -
AS Monaco Basket
NBA
Rockets @ Thunder
Basketball Champions League
AEK -
Nymburk
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
Basketball Champions League
Bayreuth -
Besiktas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Murcia -
Canarias
Basketball Champions League
Nanterre -
Banvit
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2
NBA
Spurs @ Warriors
NBA
Jazz @ Grizzlies
NBA
Suns @ Hornets

Der wegen Dopings gesperrte italienische Peking-Olympiasieger im 50-km-Gehen, Alex Schwazer, geht bei der Planung seines Comebacks ungewöhnliche Wege.

Der 30-Jährige unterzieht sich in Zukunft einer 24-Stunden-Überwachung, um zu beweisen, dass er ohne Doping wieder in die Weltspitze vorstoßen kann.

"Ich werde mit sauberem Gewissen meine Fähigkeiten beweisen. Wenn ich rund um die Uhr beobachtet werde, wird niemand mehr an meinen Leistungen zweifeln können", kündigte Schwazer auf einer Pressekonferenz am Mittwoch in Rom an. Trainiert wird der Südtiroler vom italienischen Berater der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), Sandro Donati, einer internationalen Größe im Kampf gegen Doping.

Für das Training will Schwazer von Südtirol nach Rom ziehen. "Ich wäre Donati auch nach Sibirien gefolgt, um mit ihm zusammenzuarbeiten. Niemand hat mehr Glaubwürdigkeit im Kampf gegen Doping", sagte Schwazer, der kürzlich angekündigt hatte, sich für Anti-Doping-Kampagnen einsetzen zu wollen.

"Recht auf zweite Chance"

Mit Schwazer und Donati soll auch der bekannte Biochemiker Dario D'Ottavio zusammenarbeiten. "Vielleicht begreifen nicht alle meinen Entschluss, mit ihm zusammenzuarbeiten. Jeder hat jedoch eine Recht auf eine zweite Chance", sagte Donati.

Schwarzer war 2012 vor den Sommerspielen in London positiv auf das für Blutdoping genutzte Hormon Erythropoietin (Epo) getestet und bis 29. April 2016 gesperrt worden.

Der 30-Jährige hatte erst im Dezember mit einem juristischen Vergleich mit den Justizbehörden in Bozen ein gegen ihn eingeleitetes Verfahren beendet. Schwazer einigte sich auf eine achtmonatige Haftstrafe auf Bewährung und eine Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung