Olympiasiegerin nach zwei Jahren zurück

Ennis-Hill feiert Comeback im Mai

SID
Dienstag, 24.03.2015 | 09:42 Uhr
Jessica Ennis-Hills wird im Mai ihr Comeback geben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DiLive
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
DiLive
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Die britische Siebenkampf-Olympiasiegerin Jessica Ennis-Hill wird nach knapp zweijähriger Pause ihr Comeback geben. Die 28-Jährige, die im Juli 2013 über 100 m Hürden ihren letzten Wettkampf bestritten hatte und 2014 erstmals Mutter wurde, wird am 1. Mai bei den Great CityGames in Manchester über 100 m antreten.

Ende Mai will sie im Mehrkampf-Mekka Götzis/Österreich auch erstmals wieder im Siebenkampf an den Start gehen. Dort hat sie bislang dreimal gewonnen.

Ziel von London-Siegerin Ennis-Hill ist erneutes Olympia-Gold 2016. "London 2012 war fantastisch. Es wird schwer, das zu toppen. Wenn ich aber in der Lage sein sollte, gut zu arbeiten und nach Rio zu gehen und dort als Mutter Gold zu gewinnen, das wäre unglaublich", sagte die Mehrkämpferin aus Sheffield. Am 17. Juli 2014 hatte Ennis-Hill Söhnchen Reggie zur Welt gebracht.

Jessica Ennis-Hill weist eine Bestleistung von 6955 Punkten auf, damit ist sie die Nummer fünf der "ewigen" Bestenliste, die seit September 1988 (Olympia in Seoul) von der Amerikanerin Jackie Joyner-Kersee (7291) angeführt wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung