Frühere 400-m-Weltmeisterin positiv getestet

Montsho für zwei Jahre gesperrt

SID
Mittwoch, 18.03.2015 | 18:40 Uhr
Amantle Montsho wurde für zwei Jahre gesperrt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MiLive
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
MiLive
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Die frühere 400-m-Weltmeisterin Amantle Montsho (Botswana) ist nach ihrem positiven Dopingtest vom nationalen Verband BAA für zwei Jahre gesperrt worden. Medienberichten zufolge traf ein BAA-Komitee nach sechsmonatiger Untersuchung diese Entscheidung.

Der Weltverband IAAF hatte den Fall an die BAA weitergeleitet, die über das Strafmaß zu entscheiden hatte. Berichten zufolge wird Montsho bis zum Ablauf der Frist am 26. März Einspruch gegen die Sperre einlegen.

Die 31 Jahre alte Montsho, die 2011 in Daegu den WM-Titel über die Stadionrunde geholt hatte, war bei den Commonwealth Games in Glasgow im Sommer 2014 positiv auf das verbotene Stimulans Methylhexanamin getestet worden.

Sie entging einer vierjährigen Sperre, da der neue Welt-Anti-Doping-Code erst zum 1. Januar 2015 in Kraft getreten war. Dennoch könnte die Sperre das Karriereende für Montsho bedeuten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung