Leichtathletik

Zehnkämpfer Holdorf wird 75

SID
Willi Holdorf wurde in Tokio 1964 Olympiasieger im Zehnkampf
© getty

Er krönte sich als erster Deutscher zum König der Athleten, war als Wintersportler, Fußball-Trainer und Handball-Torwart ein sportlicher Tausendsassa: Am Dienstag feiert Willi Holdorf, Zehnkampf-Olympiasieger von Tokio 1964, seinen 75. Geburtstag.

Auf eine große Feier verzichtet der Schleswig-Holsteiner allerdings. Die gab es bereits im vergangenen Oktober zum 50. Jahrestag seines Sensationssiegs von Tokio. "Meine Freunde haben gesagt: 'Dafür, dass du alt wirst, kannst du nichts. Für deinen Olympiasieg schon.' Deshalb war das der Festtag", sagte Holdorf dem "SID".

Der Jubilar ist nach zwei Schlaganfällen und mehreren Knieoperationen noch heute sportlich aktiv. "Ich habe keine Schmerzen oder Probleme", betont er. Vor allem mit Radfahren und Schwimmen hält er sich fit - auch wenn vor allem Letzteres ihm nicht immer Spaß macht.

"Wenn ich 20 Minuten schwimme, schaue ich nach fünf Minuten schon auf die Uhr", sagte er: "Aber wenn man vernünftig ist, dann macht man das."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung