Ex-Olympiasieger übernimmt in Russland

Borsakowski neuer Cheftrainer

SID
Freitag, 06.02.2015 | 18:39 Uhr
Juri Borsakowski gewann in Athen 2004 die Goldmedaille über 800 Meter
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
SaLive
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
SaLive
WTA Mallorca: Halbfinals
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Der frühere 800-m-Olympiasieger Juri Borsakowski ist neuer Cheftrainer des zuletzt wegen Dopingskandalen in Verruf geratenen russischen Leichtathletik-Verbandes. Das gab die Föderation am Freitag auf ihrer Homepage bekannt.

Der erst 33 Jahre alte Goldmedaillengewinner von Athen 2004 wird Nachfolger von Walentin Maslakow, der am 23. Januar nach Dopingsperren für fünf russische Spitzensportler seinen Rücktritt erklärt hatte.

Erst am Montag war auch Russlands Leichtathletik-Präsident Walentin Balachnitschew zurückgetreten. Maslakow und Balachnitschew wurden in der Ende 2014 erschienenen "ARD"-Dokumentation "Geheimsache Doping: Wie Russland seine Sieger macht" schwer belastet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung