Fehlen in Cottbus verletzungsbedingt

Jungfleisch und Otto sagen Start ab

SID
Dienstag, 27.01.2015 | 22:42 Uhr
Marie-Laurence Jungfleisch sagte ihren Start in Cottbus verletzungsbedingt ab
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch (24) hat ihren Start beim Hallen-Meeting am Dienstagabend in Cottbus verletzungsbedingt kurzfristig abgesagt. Die deutsche Meisterin aus Tübingen plagen seit Mitte Dezember Knieprobleme.

Ob Jungfleisch deshalb komplett auf die Hallensaison mit dem Höhepunkt bei den Europameisterschaften in Prag (6. bis 8. März) verzichten muss, steht noch nicht fest. Den Sieg beim Meeting sicherte sich die Polin Kamila Licwinko. Die Hallen-Weltmeisterin von 2014 übersprang 2,00 Meter und stellte damit eine Weltjahresbestleistung auf.

Auch Stabhochsprung-Altmeister Björn Otto (Köln) musste kurzfristig passen. Der 37-Jährige war nach der langen Verletzungspause nach seinem Achillessehnenriss noch nicht fit. Bester Deutscher beim Triumph des Russen Alexander Gripitsch (5,70 m) wurde als Vierter Tobias Scherbarth (Leverkusen/5,50 m), verpasste jedoch die EM-Norm von 5,65 m.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung