Samstag, 24.01.2015

Duell gegen Frankreich, Schottland und GB

Deutschland gewinnt in Glasgow

Angeführt von Ex-Europameisterin Verena Sailer (Mannheim) haben die deutschen Leichtathleten den Hallen-Länderkampf gegen Großbritannien, Frankreich und Gastgeber Schottland gewonnen. Sprinterin Sailer steuerte in Glasgow über 60 m einen von vier Siegen zum Gesamterfolg des jungen deutschen Teams bei, das mit 50 Punkten hauchdünn vor Großbritannien und Frankreich (je 49) lag.

Julian Howard & Co siegten in Glasgow
© getty
Julian Howard & Co siegten in Glasgow

Frankreich gab den Sieg aus der Hand, da seine 4x400-m-Männerstaffel im letzten Wettkampf disqualifiziert wurde und ohne Punkt blieb.

Sailer setzte sich in ordentlichen 7,27 Sekunden souverän vor Rachel Johncock (Großbritannien/7,34) durch. Weitere Sieg für die DLV-Auswahl gab es über 800 m durch Robin Schembera (Leverkusen/1:48,41), über 1500 m durch Florian Orth (Regensburg/3:40,20) und im Weitsprung durch Hallenmeister Julian Howard (Karlsruhe/7,81 m).

Über 60 m Hürden musste sich Erik Balnuweit (Leipzig) in 7,75 Sekunden nur Frankreichs Topstar Pascal Martinot-Lagarde (7,63) geschlagen geben.

Zweiter Sieg nach 2011

Deutschland nahm nach einer Pause im Jahr 2014 zum vierten Mal am Länderkampf in Glasgow teil. 2011 gewann das DLV-Team, dem dritten Rang 2012 folgte der vierte Platz 2013.

Im DLV-Aufgebot fehlten dieses Mal die ganz großen Namen, weil die Stars wie Kugelstoß-Weltmeister David Storl (24, Leipzig) entweder verletzt fehlen oder wie Stabhochspringer Raphael Holzdeppe (25, Zweibrücken) noch an ihrer Form für die kommende Hallen-EM in Prag (5. bis 8. März) feilen.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.