Erster Marathon-Höhepunkt 2015

Bekele in Dubai gegen Top-Konkurrenz

SID
Donnerstag, 22.01.2015 | 12:29 Uhr
Kenenisa Bekele muss sich in Dubai mit starker Konkurrenz außeinandersetzen
© getty
Advertisement
German Darts Masters
Live
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
European Rugby Champions Cup
Live
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Live
Stade Francais -
London Irish
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Champions Hockey League
Mannheim -
Brynäs
Champions Hockey League
Bern -
München
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat

Angeführt von Äthiopiens Topstar Kenenisa Bekele (32) eröffnen Afrikas Lauf-Asse am Freitag beim Dubai-Marathon die Jagd auf den Weltrekord. Im traditionell ersten hochkarätigen Rennen des Jahres über die klassische 42,195-km-Distanz trifft der dreimalige Olympiasieger Bekele auf ganz starke Konkurrenz.

"Auf mindestens 15 Läufer muss ich in Dubai achten", sagte der Weltrekordler über 5000 und 10.000 m vor seinem erst dritten Marathon: "Ich will meine Marathon-Karriere Schritt für Schritt voranbringen, daher wird Dubai ein sehr wichtiges Rennen. Trotz meiner ganzen Erfolge auf der Bahn habe ich doch sehr wenig Marathon-Erfahrung."

Im April 2014 hatte Bekele in Paris sein Debüt gefeiert und in 2:05:03 Stunden gewonnen, im Oktober wurde er in Chicago Vierter (2:05:51). Den Weltrekord hatte der Kenianer Denis Kimetto kurz zuvor in Berlin auf 2:02:57 Stunden gedrückt.

Auf dem völlig flachen Kurs in Dubai ist eine solche Zeit bei frühmorgendlichen Temperaturen jenseits der 20 Grad zwar schwierig zu erreichen, aber nicht unmöglich. Den Streckenrekord hält seit 2012 Bekeles Landsmann Ayele Abshero mit 2:04:23 Stunden.

Auch Frauenfeld hochklassig

Zumindest dieser könnte nun fallen: 21 Läufer mit einer Bestzeit unter 2:10 sind am Start, sechs blieben bereits unter 2:06. Drei Läufer - allesamt Äthiopier - haben einen besseren Hausrekord als Bekele: Lelisa Desisa (2:04:45) und Berhanu Shiferaw (2:04:48) erzielten ihre Bestmarken 2013 in Dubai, Feyisa Lilesa (2:04:52) 2012 in Chicago.

Auch das Frauen-Feld ist stark besetzt. Vorjahressiegerin Aselefech Mergia (Äthiopien/2:19:31) und Lucy Kabuu (Kenia/2:19:34) haben eine Bestzeit von unter 2:20 Stunden zu bieten, insgesamt 23 Starterinnen sind bereits unter 2:28 gelaufen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung