Diverse Dopingfälle in Kenia

Zwei Läuferinnen gesperrt

SID
Dienstag, 16.12.2014 | 14:57 Uhr
Viola Kimetto wurde wie ihre Landsfrau bei einem Wettbewerb in China positiv getestet
© getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Der wegen diverser Dopingfälle ins Zwielicht geratene kenianische Leichtathletik-Verband AK hat zwei Marathon-Läuferinnen für zwei Jahre wegen Doping gesperrt.

D Viola Kimetto (33) war bei einem Rennen in Macau (China) positiv auf das Steroid Norandrosteron getestet worden, Joyce Kiplimo (26) wurde mit dem gleichen Mittel im April bei einem Wettkampf in Yangzhou (China) erwischt.

Bei Läuferinnen gehören nicht zu den Spitzenathleten der führenden Langstrecken-Nation. Im weitaus spektakuläreren Fall der zweimaligen Boston- und Chicago-Siegerin Rita Jeptoo, die im Oktober positiv auf Epo getestet worden war, wird in den kommenden Tagen das Ergebnis der B-Probe erwartet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung