Montag, 08.12.2014

Titelverteidiger laboriert an Kreuzbandverletzung

Harting: WM-Titel unwahrscheinlich

Der derzeit am Kreuzband verletzte Diskus-Olympiasieger Robert Harting sieht nur wenig Hoffnung für eine erfolgreiche Verteidigung seines WM-Titels: "Für mich ist die Chance auf einen WM-Titel schwindend gering, wenngleich sie noch da ist. Fünf, sechs Mann in der Spitze werden sich darum streiten", sagte der 30-Jährige im Interview mit "Leichtathletik.de".

Robert Harting rechnet sich nur geringe Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung aus
© getty
Robert Harting rechnet sich nur geringe Chancen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung aus

Harting war Anfang September das vordere Kreuzband und das Innenband im linken Knie gerissen. Voraussichtlich Ende Januar wird er wieder ins Training einsteigen. Die WM im kommenden Jahr findet vom 29. August bis 6. September 2015 in Peking statt.

Von der viel diskutierten "ARD"-Dokumentation "Geheimsache Doping: Wie Russland seine Sieger macht" zeigte sich Harting nicht überrascht. "Ich kenne mein Geschäft. Es stellt sich die Frage, ob nicht alle zurücktreten sollten, die nicht akzeptieren können, dass Sport heute anders betrieben werden kann - ohne Chemie."

Das könnte Sie auch interessieren
Lena Schöneborn nimmt den Weltcup ins Visier

Schöneborn mit Mut in die Weltcup-Saison

Die Hallen-EM findet in Belgrad statt

DLV mit 45 Athleten zur Hallen-EM

Claudia Salman-Rath hat sich im Weitsprung durchgesetzt

Salman-Rath gewinnt Weitsprung vor Wester


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.