Lavillenie Europas Leichtathlet 2014

SID
Samstag, 11.10.2014 | 19:19 Uhr
Renaud Lavillenie ist Europas Leichtathlet des Jahres 2014
© getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Tag 2
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Tag 2
Liga ACB
Saskia Baskonia -
Real Madrid (Spiel 4)
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 3
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 3
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Tag 4
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Tag 4
NBA
NBA Draft 2018
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Viertelfinale
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion

Frankreichs Stabhochsprung-Weltrekordler Renaud Lavillenie und die niederländische Sprinterin Dafne Schippers sind Europas Leichtathleten des Jahres 2014. Lavillenie und Schippers wurden am Samstag bei einer Gala des europäischen Verbandes EAA in Aserbaidschans Hauptstadt Baku ausgezeichnet.

Lavillenie, der im Februar in Donezk die Weltbestmarke auf 6,16 m verbessert hatte, setzte sich bei der Wahl vor Hochsprung-Europarekordler Bogdan Bondarenko (Ukraine) und dem britischen Langstrecken-Star Mo Farah durch. Schippers, die bei der EM in Zürich die Titel über 100 und 200 m gewonnen hatte, lag vor Hammerwurf-Weltrekordlerin Anita Wlodarczyk (Polen) und Hochsprung-Europameisterin Ruth Beitia (Spanien).

Als Aufsteiger des Jahres wurden 200-m-Europameister Adam Gemili (Großbritannien) und Hochsprung-Hallenweltmeisterin Marija Kutschina (Russland) ausgezeichnet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung